Comedy


Comedy ist beliebt in Deutschland, denn wer als Comedian wirklich Talent hat, das zeigt sich auf der Bühne. Es ist nämlich überhaupt nicht so einfach, Leute zum Lachen zu bringen. Das Publikum von Comedy-Shows ist in der Regel ziemlich intelligent, und das bedeutet, dass es auch eine Erwartungshaltung hat.

Mit platten Witzen, die am Ende vielleicht sogar noch Minderheiten diskriminieren, erreicht man höchstens, dass das Publikum betreten reagiert und verlegen in eine andere Richtung schaut.

Wirklich gute Comedy basiert auf der Eigenschaft, dass man als Comedian immer noch am besten über sich selbst und seine eigenen Lebensumstände oder sein Umfeld lachen kann, aber auch auf geschickte Weise gesellschaftliche oder politische Ereignisse mit einbringt. Und natürlich muss man auch die Fähigkeit besitzen, die Sketche so überzeugend wie möglich rüberzubringen. Die erfolgreichsten Comedians sind die, die auf der Bühne stehen und selbst gar nicht lachen, sondern ihre Sketche einfach nur brottrocken vortragen. Viele Frauen und Männer wagen sich inzwischen an diese Domäne heran und da zeigt sich so manches Ausnahmetalent bei beiden Geschlechtern.
Gute Comedy hat auch eigentlich den Hintergrund, ein ganz klein wenig den Finger zu erheben und auf Umstände aufmerksam zu machen, die im Gesellschaftsleben zwar unangenehm auffallen, über die sich allerdings kaum jemand wirklich Gedanken macht.

Männliche Comedians:



Weibliche Comedians: